nahCar – das Nachbarschaftsauto

Home / nahCar – das Nachbarschaftsauto

Möchten Sie …

… unkompliziert mobil sein und dabei einen Beitrag zum Klimaschutz leisten?

… den Zweit- oder Drittwagen einsparen, oder ganz ohne eigenes Auto auskommen?

… den Nachbarschaftsgedanken stärken und gemeinsam etwas bewegen?

… die Verkehrswende selbst in die Hand nehmen – für weniger Autos auf der Straße?

… jetzt ganz einfach in die Zukunft der Elektromobilität einsteigen?

Dann ist ein geteiltes e-Auto in Ihrer Nachbarschaft genau das Richtige!

Es gibt viele gute Gründe, sich mit Nachbarn ein Elektroauto zu teilen, sie reichen von Klimaschutz und Verkehrsentlastung bis zu Unabhängigkeit und Kostenersparnis. Doch gerade außerhalb der großen Städte gibt es selten Carsharing-Angebote in der Nähe der Nutzerinnen und Nutzer. Wir als Bürgerenergiegenossenschaft SolarInvest Main-Taunus möchten diese Lücke schließen und ein e-Carsharing in Ihrer Nachbarschaft etablieren. Das bedeutet, dass die Genossenschaft sich um Beschaffung, Finanzierung, Versicherung, Wartung und Reparaturen des Autos kümmert und interessierte Nachbarn Carsharing-Kunden bei uns werden. Wir arbeiten dabei mit erfahrenen Partnern zusammen, die uns etwa eine App für die Buchungen und eine Hotline bereitstellen sowie die Abrechnung übernehmen.

Unsere Genossenschaft möchte mit dem Angebot die Verkehrswende vorantreiben und einen Beitrag leisten, die Klimaschutzziele auch im Verkehrssektor zu erreichen. Gewinn wollen wir damit nicht erzielen. Das Angebot muss sich aber selbst tragen. Von kommerziellen Angeboten unterscheiden wir uns auch durch den Nachbarschaftsgedanken. Einer der Nachbarn wird als „Kümmerer“ dafür sorgen, dass das Auto zur Wartung in die Werkstatt kommt oder bei Bedarf in die Waschanlage. Er ist dann auch Ansprechpartner vor Ort für Fragen rund ums Fahrzeug. e-Carsharing-Kunden müssen übrigens keine Mitglieder der Genossenschaft sein, auch wenn uns das natürlich freuen würde. 🙂

Standorte

Mit dem nahCar Main-Taunus wollen wir ein Mobilitätsangebot von Bürgern für Bürger schaffen. Das bedeutet, dass wir Standorte dort entwickeln, wo sich Nachbarn entschließen, aktiv zu werden – die sogenannten „Möglichmacher“. Außerdem gibt es für jeden Standort einen sog. „Kümmerer“, das ist der erste Ansprechpartner für das jeweilige Nachbarschaftsauto. Aktuell gibt es folgende Projekte:

Hofheim, am Kapellenberg

Geplanter Start: 1. Februar 2022
Standort: Am Klingenborn 2, 65719 Hofheim
Standortpartner: Hofheimer Wohnungsbau GmbH
Kümmerer: Stefan Tomik, E-Mail hofheim-kapellenberg@nahcar-main-taunus.de
Status (30.12.2021): Stellplatz mit Ladesäule bereits vorhanden, Fahrzeug ist ausgeliefert, letzte Vorbereitungen sind im Gange.
Teilnahme: Mindestzahl an Möglichmachern ist erreicht, weitere Teilnehmer sind erwünscht.

Kelkheim-Fischbach, Kreisel Im Schulzehnten/An der Ziegelei

Voraussichtlicher Start: März 2022
Standort: Im Schulzehnten, gegenüber Haus Nr. 3, 65779 Kelkheim-Fischbach
Standortpartner: Stadt Kelkheim
Kümmerer: Wolfgang Hoffmann, E-Mail kelkheim-fischbach@nahcar-main-taunus.de
Status (30.12.2021): Sondernutzungsgenehmigung der Stadt ist erteilt, Herstellung des Stromanschlusses und Installation der Ladesäulen steht aus, Fahrzeug ist bestellt.
Teilnahme: keine Mindestzahl an Möglichmachern notwendig, weitere Teilnehmer sind erwünscht.

Kelkheim-Münster, Bahnhof

Voraussichtlicher Start: März-Juni 2022
Standort: Zeilsheimer Str., gegenüber Haus Nr. 9, 65779 Kelkheim-Münster
Standortpartner: Stadt Kelkheim
Kümmerer: Wolfgang Ellwitz und Klaus Fahrner, E-Mail kelkheim-muenster@nahcar-main-taunus.de
Status (30.12.2021): Sondernutzungsgenehmigung der Stadt ist erteilt.
Teilnahme: Mindestzahl an Möglichmachern ist noch nicht erreicht, weitere Teilnehmer werden benötigt.

Kriftel, Altkönigstraße

Voraussichtlicher Start: 1. April 2022
Standort: Altkönigstr. 8, 65830 Kriftel
Standortpartner und Kümmerer: Stefan Ruppert, E-Mail kriftel@nahcar-main-taunus.de, Blog klimaschutz-von-unten.de
Status (30.12.2021): Stellplatz mit Ladesäule und Fahrzeug bereits vorhanden, vertragliche Regelung in Arbeit, Fahrzeug muss für e-Carsharing umgerüstet werden.
Teilnahme: keine Mindestzahl an Möglichmachern notwendig, weitere Teilnehmer sind erwünscht.

Schwalbach

Voraussichtlicher Start: offen
Standort: offen, Altstadt und Marktplatz Limesstadt
Standortpartner: offen
Kümmerer: Arnold Bernhard, E-Mail schwalbach@nahcar-main-taunus.de
Status (30.12.2021): Suche nach Standortpartner und Stellplatz
Teilnahme: Mindestzahl an Möglichmachern ist noch nicht erreicht, weitere Teilnehmer werden benötigt.

Neuer Standort

Sie wohnen nicht in der Nähe einer der obigen Standorte, hätten aber trotzdem gerne ein nahCar in IHRER Nachbarschaft? Dann werden Sie Möglichmacher und engagieren sich für ein neues Mobilitätsangebot in Ihrer Nachbarschaft! Finden Sie heraus, ob es Gleichgesinnte in Ihrer Nähe gibt und melden Sie sich bei uns! Gemeinsam starten wir das nächste nahCar – das Nachbarschaftsauto Main-Taunus!

Das Tarifmodell

Folgende Gebühren fallen an:

10 Euro monatliche Grundgebühr pro Haushalt
1 Euro pro Buchung
3,50 Euro pro Stunde
0,15 Euro pro km
0,50 Euro pro Stunde im Nachttarif zwischen 22 und 6 Uhr
40 Euro Tagespreis (für 24 Stunden)

Mit diesen Gebühren ist alles abgegolten von der Vollkasko-Versicherung (300 Euro Selbstbeteiligung) bis zum Ladestrom. Kleinere Änderungen am Tarifmodell sind für die Zukunft nicht auszuschließen und werden ggf. im Voraus bekannt gegeben.

Gebucht werden kann das Auto bis zu 14 Tage im Voraus über eine leicht zu bedienende App auf Ihrem Smartphone. Individuelle Vereinbarungen über längere Vorbuchungszeiten oder feste Regelbuchungen sind nach Absprache und gegen Aufpreis möglich.